Es ist ein Elch entsprungen

- | Deutschland 2005 | 90 Minuten

Regie: Ben Verbong

Bei einer Testfahrt mit dem Weihnachtsmann geht dessen sprechender Elch verloren und landet bei einer Familie in Süddeutschland, die unter dem strengen Hausbesitzer, aber auch unter der langen berufsbedingten Abwesenheit des Vaters leidet. Beste Unterhaltung für die ganze Familie, bei der sich spannende und komische Situationen die Waage halten. Eine warmherzige, sorgfältig inszenierte Weihnachtsgeschichte, stimmungsvoll fotografiert und von einem spielfreudigen Ensemble getragen. Auch tricktechnisch kann der Film Hollywood Paroli bieten. - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Ben Verbong
Buch
Andreas Steinhöfel · Andreas Bradler
Kamera
Jan Fehse
Musik
Ralf Wengenmayr
Schnitt
Alexander Dittner
Darsteller
Mario Adorf (Weihnachtsmann) · Anja Kling (Kirsten Wagner) · Raban Bieling (Bertil Wagner) · Sarah Beck (Kiki Wagner) · Jürgen Tarrach (Pannecke)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.

Heimkino

Verleih DVD
Samfilm (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Mit dem Widerstandsdrama „Das Mädchen mit dem roten Haar“ (fd 23 814) schrieb Ben Verbong 1981 niederländische Filmgeschichte, und auch seine folgenden Kinofilme (u.a. „Lily was Here“, fd 28 567) erregten international Aufsehen. In den 1990er-Jahren wandte er sich mehr dem Fernsehen zu, wagte den Sprung über die Grenze nach Deutschland und inszenierte „Tatort“-Krimis und Serien („Die Gang“). 2001 kehrte er zum Kino zurück und schuf mit den beiden „Sams“-Filmen (fd 35 088/fd 36 260) zwei der erfolgreichsten deutschen Kinderfilme. Mit „Es ist ein Elch entsprungen“ beweist Verbong nun, dass Weihnachtsfilme für die ganze Familie nicht ausschließlich die Domäne Hollywoods sein müssen. Mit überschäumender Fabulierlust entwirft er die Geschichte vom sprechenden Elch Mr. Moos, der bei einer Testfahrt mit dem Weihnachtsmann aus der Kurve getra

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren