Mais im Bundeshuus

- | Schweiz 2003 | 90 Minuten

Regie: Jean-Stéphane Bron

Das Berner Bundeshaus 2002: Anhand der Debatten, Diskussionen und Streitereien (= Mais) über das zu verabschiedende Gentechnologie-Gesetz, entzünden sich die Geister der Parlamentarier. Der Dokumentarfilm beobachtet fünf Abgeordnete aus verschiedenen Parteien, die nicht nur ihrem Gewissen, sondern auch ihrer Klientel und diversen Lobbyisten verpflichtet sind. Ein spannender, erhellender und humorvoller Einblick in das vermeintliche Wesen der Demokratie, der den Zuschauer und Wähler mit immer neuen, mitunter absonderlichen Allianzen konfrontiert und auch zeigt, wie grundsätzlicher Durchblick verloren gehen kann. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MAIS IM BUNDESHUUS: LE GENIE HELVETIQUE
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2003
Regie
Jean-Stéphane Bron
Buch
Jean-Stéphane Bron
Kamera
Eric Stitzel
Musik
Christian García
Schnitt
Karine Sudan
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren