Eine zauberhafte Nanny

Kinderfilm | Großbritannien 2005 | 99 Minuten

Regie: Kirk Jones

Die sieben renitenten Kinder eines Witwers finden ihre Meisterin in einem Kindermädchen, das auch vor Einsatz von Magie nicht zurückschreckt und sie zwingt, die Konsequenzen ihrer Handlungen zu erkennen. Dabei wird die "Nanny" bald zur Verbündeten der Rasselbande. Der visuell reiche, gut gespielte Film entführt mit respektlosem Witz in eine liebevoll-überkandidelte Märchenwelt. Bei allem Spaß kommen auch ernstere Untertöne über mangelnde Kommunikation zwischen Erwachsenen und Kindern zum Tragen. (Fortsetzung: "Die zauberhafte Nanny - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer", 2010) - Ab 10 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
NANNY MCPHEE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2005
Regie
Kirk Jones
Buch
Emma Thompson
Kamera
Henry Braham
Musik
Patrick Doyle
Schnitt
Justin Krish · Nick Moore
Darsteller
Emma Thompson (Nanny McPhee) · Colin Firth (Cedric Brown) · Kelly MacDonald (Evangeline) · Celia Imrie (Selma Quickly) · Derek Jacobi (Mr. Wheen)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10 möglich.
Genre
Kinderfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit sieben im Film nicht verwendeten Szenen (13 Min.).

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„Sie brauchen Nanny McPhee!“, raunt eine geheimnisvolle Frauenstimme dem verzweifelten Witwer Mr. Brown zu. Der würde besagte Nanny auch nur zu gerne kennen lernen, sucht er doch Hände ringend nach einem neuen Kindermädchen, das seinen Nachwuchs zu bändigen vermag; denn der hat es in sich: Bereits 17 Erzieherinnen hat die siebenköpfige Bande verschlissen. Die letzte der Damen wurde durch ein vorgetäuschtes kannibalisches Festmahl weggeekelt, bei dem die Kinder vorgaben, gerade ihr Nesthäkchen zu verspeisen. Der Witwer ist außer Stande, die Kinder im Zaum zu halten, ist er doch vollauf damit beschäftigt, das ohnehin knappe Auskommen der Familie zu sichern. Dann steht eines Nachts, als es gerade mal wieder besonders hoch her geht, besagte N

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren