Das unmögliche Mädchen

Komödie | Österreich 1951 | 75 (Orig. 90) Minuten

Regie: Akos von Ratony

An den Haaren herbeigezogene Verwechslungen erwecken den Anschein, als habe eine junge Frau den Verstand verloren, aber sie beweist, daß sie alle fünf Sinne beieinander hat, indem sie als Sekretärin den Juniorchef ihrer Firma für sich erobert. Armseliges Lustspiel, in dem sich eine Reihe ansehnlicher Komiker weitgehend vergeblich plagt, aus dem witzlosen Drehbuch Funken zu schlagen. (TV-Titel auch: "Fräulein Bimbi") - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
FRÄULEIN BIMBI
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1951
Regie
Akos von Ratony
Buch
Werner Riedl
Kamera
Albert Benitz
Musik
Michael Jary
Darsteller
Hannelore Schroth (Fräulein Bimbi) · Hans Holt (Thomas) · Paul Kemp (Kronbecher) · Hermann Thimig (Direktor Thormälen) · Hans Olden (Gallinger)
Länge
75 (Orig. 90) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren