- | USA 2006 | 108 Minuten

Regie: Frank Coraci

Ein vom Alltag überforderter Architekt und Familienvater manövriert sich mittels einer "magischen" Universal-Fernbedienung durchs Leben. Zunächst genießt er die Abwesenheit jedweder Probleme, bis er schließlich feststellen muss, dass sein Leben eigentlich ohne ihn stattgefunden hat. Die mit zahlreichen Zoten belastete Komödie schöpft das tragische Potenzial der Geschichte nie aus und nimmt durch schlecht getimte Gags und Dialoge eher penetrante Züge an. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
CLICK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Frank Coraci
Buch
Steve Koren · Mark O'Keefe
Kamera
Dean Semler
Musik
Rupert Gregson-Williams
Schnitt
Jeff Gourson
Darsteller
Adam Sandler (Michael Newman) · Kate Beckinsale (Donna Newman) · Christopher Walken (Morty) · David Hasselhoff (Ammer) · Henry Winkler (Ted Newman)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
Sony (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Dass Adam Sandler mehr sein kann als nur der nette Depp, hat er mit „Punch-Drunk Love“ (fd 35888) gezeigt. Nun ist dies vielleicht Regisseur Paul Thomas Anderson anzurechnen, der die Grundzüge von Sandlers stereotypem Komödien-Charakter zu bändigen wusste. „Klick“ hingegen wurde von Frank Coraci inszeniert, und der ist seit der Sandler-Komödie „Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden“ (fd 33627) mitverantwortlich für die gängige Figur Adam Sandlers: den naiven Sonnenschein. Als Architekt Michael spielt Sandler einen Workaholic, der sich in seiner Firma mit harter Arbeit nach oben zu kämpfen versucht. Seine Familie leidet selbstredend unter Michaels häuslicher Abstinenz. Seiner für einen Architekten bemerkenswerten Ungeschicklichkeit im Umgang mit divers

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren