Adam & Steve

- | USA 2005 | 99 Minuten

Regie: Craig Chester

17 Jahre nach ihrer ersten Liebesnacht voller Peinlichkeiten treffen sich zwei homosexuelle Männer wieder. Ohne einander zunächst wiederzuerkennen, verlieben sie sich ineinander. Eine rührend und zugleich selbstironisch entwickelte Liebeskomödie mit überzeugenden Darstellern und witzigen Dialogen, die das Thema Homosexualität sehr offensiv behandelt, wobei sie geschickt und voller Ironie die Homophobie ihrer Umwelt in die Handlung integriert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ADAM & STEVE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Craig Chester
Buch
Craig Chester
Kamera
Carl Bartels · Brian Pryzpek
Musik
Roddy Bottum
Darsteller
Craig Chester (Adam Bernstein) · Malcolm Gets (Steve Hicks) · Parker Posey (Rhonda) · Chris Kattan (Michael) · Sally Kirkland (Mary)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12 (DVD)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Salzgeber (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl.)
DVD kaufen

Diskussion
Das Peinlichste, was einem bei einem One-Night-Stand passieren kann? Egal was einem da einfallen mag: Das erste von Drogen angeheizte Aufeinandertreffen von Adam und Steve übertrifft alle möglichen Erniedrigungen, die man in einem unbedachten Moment im Hormonrausch erleiden kann. Angesichts der verpatzten, an körperlichen Fehlfunktionen gescheiterten Liebesnacht kann der geknickte Adam seinen Hundewelpen nur noch bitten, über das Elend hinwegzusehen. 17 Jahre später: Burt, der Hundewelpe, ist erwachsen geworden und dem vereinsamten Adam als einziger wirklicher Partner geblieben. Und dies, obwohl Adam seinen Gothic-Look à la Tim Burton hinter sich gelassen hat und nun einen sehr attraktiven und flotten Eindruck macht. Auch hat er gerade seine Alkohol- und Drogensucht in den G

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren