- | Spanien/Frankreich/USA 2006 | 139 Minuten

Regie: Agustín Díaz Yanes

Spanien im 17. Jahrhundert: Bei den Kämpfen in Flandern erwirbt sich Captain Diego Alatriste, der keinen Offiziersrang inne hat, wegen seiner Tapferkeit aber als Hauptmann tituliert wird, Ruhm und Ehre. Einem sterbenden Kameraden verspricht er, sich dessen verwaisten Sohn anzunehmen. Er erzieht das Kind zum Soldaten, übersteht etliche Intrigen und Abenteuer und begegnet dem Zögling auf dem Schlachtfeld wieder. Historischer Abenteuerfilm nach den Romanen von Arturo Pérez-Reverte, der sich visuell eindrucksvoll an die Malerei der damaligen Zeit anlehnt. Darstellerisch überzeugend, weniger geglückt in der psychologischen Grundierung der Charaktere. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ALATRISTE
Produktionsland
Spanien/Frankreich/USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Agustín Díaz Yanes
Buch
Agustín Díaz Yanes
Kamera
Paco Femenia
Musik
Roque Baños
Schnitt
José Salcedo
Darsteller
Viggo Mortensen (Diego Alatriste y Tenorio) · Eduardo Noriega (Cone de Guadalmedina) · Ariadna Gil (Maria de Castro) · Unax Ugalde (Inigo Balboa) · Elena Anaya (Angelica de Alquezar)
Länge
139 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s (16:9, 1.85:1, DD5.1 span./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In dunkler Nacht nähern sich spanische Landsknechte langsam durch die Kanäle dem Heerlager der niederländischen Unabhängigkeitskämpfer. Sie schneiden den Wachen die Kehlen durch und metzeln zahlreiche Gegner nieder. Aber dann geraten sie in einen Hinterhalt. Hauptmann Diego Alatriste, Söldner seiner katholischen Majestät, hat den jahrelangen, fast aussichtslosen Kampf in Flandern überlebt. Sein Waffengefährte wird dagegen in einem Hinterhalt tödlich verletzt und bittet Alatriste sterbend, sich um seinen Sohn zu kümmern. „Captain Alatriste“ ist mit 24 Mio. Euro die teuerste Produktion der spanischen Filmgeschichte und führt zurück in das Spanien des 17. Jahrhunder

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren