Jellyfish - Vom Meer getragen

- | Israel 2007 | 82 Minuten

Regie: Shira Geffen

In mehreren ineinander verschachtelten Geschichten, deren Palette vom sozialkritischen Realismus bis zum Märchen reicht, nähert sich der Film unaufgeregt dem multikulturellen Alltag in Israel. Das stimmungsvolle Mosaik strahlt große stilistische Ruhe aus, wobei die häufigen Perspektivwechsel nie als Brüche erscheinen. Ein berührendes Bild Israels, das durch den Verzicht auf Tagesaktualität dem Land eine neue Textur verleiht. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MEDUZOT
Produktionsland
Israel
Produktionsjahr
2007
Regie
Shira Geffen · Etgar Keret
Buch
Shira Geffen
Kamera
Antoine Héberlé
Musik
Christopher Bowen
Schnitt
Sascha Franklin · François Gédigier
Darsteller
Sarah Adler (Batia) · Naama Nissim (Naomi) · Ma-nenita De Latorre (Joy) · Zharira Charifai (Keren) · Gera Sandler (Michael)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Arsenal (16:9, 1.85:1, DD2.0 hebr./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Internet und Multimedien prägen nicht nur unseren Alltag – auch auf die Erzählstrukturen des modernen Kinos nehmen sie Einfluss. In den letzten Jahren hat sich in Hollywood wie auch im sogenannten Arthouse-Kino neben der traditionellen linearen Narration eine andere Form des Erzählens etabliert, welche nicht mehr einen Helden und seine Geschichte ins Zentrum stellt, sondern um mehrere Figuren kreist. Wie die Bezeichnung „Mosaikfilm“ schon impliziert: Die einzelnen Teilgeschichten stehen jeweils nicht für sich allein, oft liegt eine geografische, immer eine stilistische Einheit vor, welche die Geschichten verbindet. Die verschiedenen Sch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren