Polizeifilm | Frankreich 2011 | 127 Minuten

Regie: Maïwenn

Eine Spezialeinheit der Pariser Polizei bekommt es täglich mit Kindesmissbrauch und Sexualdelikten zu tun. Die Konfrontation mit Gewalt und Verrohung, aber auch die Hilflosigkeit, wenn Täter nicht überführt werden können, belasten die Ermittler bis in ihr Privatleben hinein. Der spannende Kriminalfilm liefert eine Fülle aussagekräftiger Porträts von Figuren, die auf diese Herausforderungen sehr unterschiedlich reagieren, und verdichtet sich zur sperrigen Bestandsaufnahme eines Berufsstandes, aber auch der Schattenseiten der Metropole Paris. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
POLISSE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Maïwenn
Buch
Emmanuelle Bercot · Maïwenn
Kamera
Pierre Aïm
Musik
Stephen Warbeck
Schnitt
Laure Gardette · Yann Dedet
Darsteller
Karin Viard (Nadine) · Joey Starr (Fred) · Marina Foïs (Iris) · Nicolas Duvauchelle (Mathieu) · Maïwenn (Melissa)
Länge
127 Minuten
Kinostart
27.10.2011
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Polizeifilm
Diskussion
Dieser Job mag vieles bereithalten: Aufregung, ein Gefühl von Nützlichkeit, vielleicht auch Macht; nur das von Dankbarkeit hält er den Beamten oft vor. Man gehört zu der wahrscheinlich meistgehassten Berufsgruppe, reibt sich und sein Privatleben auf, manchmal unter Lebensgefahr. Von 2002 bis 2008 liefen in den USA fünf Staffeln einer Cop-Serie, mit der es an Komplexität und Realitätsanspruch bis dahin kaum ein fiktives Fernsehprodukt aufnehmen konnte. „The Wire“, konzipiert vom ehemaligen Polizeireporter David Simon, handelte von einer Spezialeinheit der Polizei in Baltimore, ihren Kämpfen mit brutalen Drogendealern und korrupten Vorgesetzten. Die gebrochenen Helden waren „real police“, Polizisten, für die das Recht vor dem politischen Kalkül kam. Der Erfolg war bei den Kritikern durchschlagend, beim Publikum durchwachsen, je nach der Bereitschaft, sich auf die miteinander verknüpften Episoden einzulassen. Mit „The Wire“ wälzte Simon das US-Serienschaffen grundlegend um. Seitdem gilt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren