Ein Drilling kommt selten allein

- | Deutschland 2011 | 88 Minuten

Regie: Dietmar Klein

Die Chefredakteurin eines Frauenmagazins muss sich über Nacht um die einjährigen Drillinge ihrer Tochter kümmern, als diese ins Krankenhaus muss. Die Kinder sind das Ergebnis eines Seitensprungs und der Vater ist nicht aufzuspüren, wohl aber ihr Großvater, ein wertkonservativer Lateinlehrer im Ruhestand. Er und die Oma wider Willen übernehmen die Versorgung der Kinder. Komödiantischer (Fernseh-)Familienfilm um ein ungleiches Duo und seine Gefühlslagen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Dietmar Klein
Buch
Martin Douven
Kamera
Thomas Etzold
Musik
Martin Grassl
Schnitt
Heidi Handorf
Darsteller
Thekla Carola Wied (Linda Rosenau) · Günther Maria Halmer (Dr. Jakob Buchmann) · Julia Brendler (Leonie Rosenau) · Jens Atzorn (Thomas Buchmann) · Robert Giggenbach (Peter Moll)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren