Unter Frauen (2012)

Komödie | Deutschland 2012 | 102 (24 B./sec.)/98 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Hansjörg Thurn

Ein Frauenheld wacht in einer Welt ohne Männer auf, in der er ebenfalls als Frau wahrgenommen wird. Seine verzweifelten Versuche, das feministische Paralleluniversum hinter sich zu lassen, fruchten nichts. Erst als er sich in eine junge Frau verliebt, die sich rührend um ihre demente Großmutter kümmert, dämmert ihm, dass der Weg zurück ins Mannsein nur offen steht, wenn er ein besserer Mensch wird. Eindimensionale Body-Switch-Komödie mit simplem Humor, dramaturgisch unausgegoren und voller Klischees, was durch farblose Darsteller nicht besser gemacht wird. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Hansjörg Thurn
Buch
Sarah Schnier
Kamera
Markus Hausen
Musik
Martin Todsharow
Schnitt
Ollie Lanvermann
Darsteller
Sebastian Ströbel (Alexander Hagen) · Alexandra Neldel (Paula Pelzer) · Fahri Ögün Yardim (Silvio/Silvia) · Grit Böttcher (Anneliese "Anni" Pelzer) · Elena Uhlig (Ramona Tiller)
Länge
102 (24 B./sec.)/98 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
20.09.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Alex ist ein Macho, der allerdings Frauen keine Autos verkaufen kann. Überhaupt läuft es gerade nicht rund in seinem Leben: Seiner Rugby-Mannschaft handelt er eine Niederlage ein, seine drei parallel laufenden Affären kommen ihm auf die Schliche, und zu allem Überfluss schüttet ihm eine bebrillte Dame, die so gar nicht Alex’ Jagdschema entspricht, Milchkaffee über den Sitz seines Sportwagens. Es ist also Zeit für eine Läuterung. Der Filmtitel gibt die Richtung vor: Der notorische Chauvi wird in eine ausschließlich von

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren