Die Gewählten

Dokumentarfilm | Deutschland 2014 | 102 Minuten

Regie: Nancy Brandt

Fünf hochmotivierte junge Politikerinnen und Politiker unterschiedlicher Parteien werden 2009 erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt. Der Dokumentarfilm begleitet sie während der vierjährigen Legislaturperiode und beobachtet ihre Versuche, im Polit-Betrieb Fuß zu fassen. Deutlich wird, dass man als Neuling eine große Frustrationstoleranz, viel Geduld und noch mehr Glück braucht, wenn man etwas bewegen will. Der sympathische Dokumentafilm plädiert gegen Politik- und Politiker-Verdrossenheit. Formal eher etwas zu brav, wirft er dennoch sehr erhellende biografische Blicke ins parlamentarische Getriebe. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Nancy Brandt
Buch
Nancy Brandt
Kamera
Wolfgang Busch · Christiane Schmidt · Thomas Doberitzsch · Lotta Kilian · Thomas Beckmann
Musik
Michael Edwards
Schnitt
Mechthild Barth · Nancy Brandt
Länge
102 Minuten
Kinostart
05.11.2015
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Sehr kurz, gerade einmal vier Jahre, wird eingangs gewarnt, währt eine Legislaturperiode im deutschen Bundestag. Da sollte man schon überlegen, wie man am schnellsten in sein Büro findet. Steffen Bilger (CDU) macht es seine neuen Kollegen vor: einfach mitlaufen, die anderen werden den Weg schon kennen. Was aber, wenn man sich wie Agnes Krumwiede (Bündnis 90/Die Grünen) als „kleiner Goldfisch“ im Haifischbecken fühlt? Krumwiede, im bürgerlichen Leben Konzertpianistin, ist mit 32 Jahren die älteste der fünf Bundestagsabgeordneten, die die Filmemacherin Nancy Brandt in einer äußerst unterhaltsamen, aber auch recht zahmen Langzeitstudie durch die Legislaturperiode begleitet. Brandt, 1979 in der DDR geboren, versteht ihren Abschlussfilm an der HFF München als kritische Reaktion auf eine allgemein konstatierte Politik- und vor allem Politikerverdrossenheit. Ihre Protagonisten, teilweise Polit-Profis seit Jugendta

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren