Ein Mann namens Ove

Literaturverfilmung | Schweden/Norwegen 2015 | 117 Minuten

Regie: Hannes Holm

Ein 60-jähriger Witwer hat sich über Jahre hinweg durch Pedanterie und Unfreundlichkeit seine Umgebung zum Feind gemacht. Als er seine Arbeit verliert, will er sich umbringen, wird aber durch das Eintreffen neuer Nachbarn gehindert. Durch ihre hartnäckige Freundlichkeit besinnt er sich auf seine lange unterdrückten menschenfreundlichen Seiten. Eine in der Hauptrolle ideal besetzte, hervorragend inszenierte Komödie über die Läuterung eines Misanthropen. Der souverän zwischen Emotionen und trockenem Witz ausbalancierte Film überzeugt auch als unaufdringlicher Appell an mehr Mitmenschlichkeit. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
EN MAN SOM HETER OVE
Produktionsland
Schweden/Norwegen
Produktionsjahr
2015
Regie
Hannes Holm
Buch
Hannes Holm
Kamera
Göran Hallberg
Musik
Gaute Storaas
Schnitt
Fredrik Morheden
Darsteller
Rolf Lassgård (Ove) · Filip Berg (Der junge Ove) · Ida Engvoll (Sonja) · Bahar Pars (Parvaneh) · Tobias Almborg (Patrick)
Länge
117 Minuten
Kinostart
07.04.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Literaturverfilmung | Tragikomödie

Heimkino

Verleih DVD
Concorde (16:9, 2.35:1, DD5.1 swe./dt.)
Verleih Blu-ray
Concorde (16:9, 2.35:1, dts-HDMA swe./dt.)
DVD kaufen

Ein Misanthrop will sich das Leben nehmen, wird von den neuen Nachbarn dabei aber immer wieder gestört und taut darüber auf. Eine optimistische Feelgood-Komödie aus Schweden.

Diskussion
Wenn Ove aus dem Haus geht, bleiben seine Mitmenschen besser auf Abstand. „Idioten!“, ist der Lieblingsausspruch des 60-jährigen Mannes, der ihm beständig auf den Lippen schwebt, wenn er die heutige Gesellschaft betrachtet. Und den er unbekümmert um mögliche Ohrenzeugen ausspricht. Gelegenheit dazu hat er reichlich: Sei es im Blumenmarkt, wo er des Rabatts wegen zwei Sträuße kaufen muss, obwohl er nur einen braucht. Sei es bei der Arbeit, wo die jungen Mitarbeiter auf der „Unsitte“ der Mittagspause bestehen. Oder in der Wohnanlage, wo Ove auf seinen Kontrollgängen immer wieder Zigarettenkippen aufsammelt, den Müll der Nachbarn umsortiert und Tiere anschnauzt, egal ob angeleinte Hunde oder herrenlose Katzen. Auf schlecht eingeparkte Autos klebt er Zettel, und falsch abgestellte Fahrräder werden gar konfisziert. Kein Wunder, dass Oves Nachbarn gegenüber dem grummelnden Gri

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren