Drama | Italien/Frankreich 2015 | 125 Minuten

Regie: Luca Guadagnino

Remake des französischen Filmklassikers „Der Swimmingpool“ (1969) von Jacques Deray: Ein Paar sucht auf einer Mittelmeerinsel Muße und Entspannung, doch weicht die Ruhe einem gefährlichen Strudel aus Eifersucht, Leidenschaft und sexueller Besessenheit, als ein Freund mitsamt seiner erwachsenen Tochter auftaucht. Die betont unebene Neuinszenierung hebt sich durch ihren ruppigen Stilmix dezidiert von der minimalistischen Eleganz der Vorlage ab, wobei sie nicht auf David Hockneys gleichnamiges Gemälde, sondern auf die toten Flüchtlinge im Mittelmeer anspielt. Diese Wendung ins Tagespolitische beraubt den Stoff seiner abstrakten Vieldeutigkeit. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A BIGGER SPLASH
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Luca Guadagnino
Buch
David Kajganich
Kamera
Yorick Le Saux
Musik
Robin Urdang
Schnitt
Walter Fasano
Darsteller
Ralph Fiennes (Harry Hawkes) · Dakota Johnson (Penelope Lanier) · Matthias Schoenaerts (Paul De Smedt) · Tilda Swinton (Marianne Lane) · Aurore Clément (Mireille)
Länge
125 Minuten
Kinostart
05.05.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Krimi

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, des Drehbuchutors und des Cutters sowie ein vom Regisseur kommentiertes Feature mit 16 im Film nicht verwendeten Szenen (26 Min.).

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Als Remake von Jacques Derays Klassiker »Der Swimmingpool« aus dem Jahr 1969 mit dem Titel von David Hockneys berühmtesten Gemälde aus dem Jahr 1967 scheint Luca Guadagninos vierter Spielfilm direkt in die Spiegelhallen der allgegenwärtigen Retrokultur zu führen. Den Plot übernimmt die Neuverfilmung weitgehend vom Original: Marianne und Jean-Paul verbringen den Sommer im luxuriösen Anwesen von Freunden am Meer. Die meiste Zeit liegt das Paar am großen Pool im Garten der Villa. Überraschenderweise kommt Harry, ein alter Freund der beiden und ehemaliger Liebhaber von Marianne, mit seiner gerade volljährigen Tochter Penelope zu Besuch. Mit der Ruhe ist es fortan dahin. Alte emotionale Wunden brechen auf, sexuelle Begierden entflammen und führen zu Spannungen zwischen den vier. Die Hitze, viel freie Zeit und Alkohol tun ihr übriges. Am Ende liegt eine Leiche im Pool. Die zunächst auffälligste Änderung im Remake betrifft das Paar im Zentrum des Films: Während Mariannes Beruf im Original keine Rolle spielt, wird aus ihr im aktuellen Film eine weltberühmte Rockmusikerin mit androgyner Aura irgendwo zwischen Chrissie Hynde und David Bowie. Auch die Wahl der Dars

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren