Gemeinsam wohnt man besser

Komödie | Frankreich 2016 | 97 Minuten

Regie: François Desagnat

Ein pensionierter Arzt verliert nach dem Tod seiner Frau fast alle sozialen Kontakte, bis sich ihm durch ein Missverständnis eine Studentin als Mitbewohnerin in seiner geräumigen Wohnung aufdrängt. Nach anfänglichem Widerstand findet er an der neuen Situation Gefallen und akzeptiert sogar zwei weitere Wohngenossen, die diverse Neurosen und Probleme mit einbringen. Die anfänglich recht flotte Komödie über eine generationenübergreifende Wohngemeinschaft verflacht zusehends und verliert sich in wenig originellen Einfällen, sodass das Thema der Vereinsamung alter Menschen weitgehend aus dem Blick gerät. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ADOPTE UN VEUF
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
François Desagnat
Buch
Jérôme Corcos · Catherine Diament · Romain Protat · François Desargnat
Kamera
Vincent Gallot
Musik
Fabien Cahen
Schnitt
Béatrice Herminie
Darsteller
André Dussollier (Hubert Jacquin) · Bérengère Krief (Manuela Baudry) · Arnaud Ducret (Paul-Gérard Langlois) · Julia Piaton (Marion Legloux) · Nicolas Marié (Samuel Edlemann)
Länge
97 Minuten
Kinostart
22.12.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Alamode (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Alamode (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Französische WG-Komödie mit André Dussollier und der talentierten Komikerin Bérengère Krief

Diskussion
Aktuell haben verbitterte alte Witwer, die allein in ihren ausgedehnten Pariser Wohnungen hocken, Hochkonjunktur, während die Zahl der Wohnungssuchenden unaufhaltsam zunimmt. Zumindest in Frankreich bewegt die Frage des knappen Wohnraums die Gemüter offensichtlich so sehr, dass zu diesem Thema binnen Kurzem gleich zwei Komödien mit ähnlichen Lösungsvorschlägen produziert wurden. Nachdem sich in „Frühstück bei Monsieur Henri“ (fd 44 046) ein alter Griesgram mit einer Studentin zusammenraufen musste, widmet sich nun auch „Gemeinsam wohnt man besser“ den Konflikten in einer generationsübergreifenden Wohngemeinschaft. Dessen Hauptfigur Hubert Jacquin kommt allerdings weit menschenfreundlicher als der bissige Monsieur Henri daher. Monsieur Hubert ist über Jahrzehnte ein angesehener Mann gewesen, erfüllt von seinem B

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren