Voll verkatert

Fantasy | USA/Kanada/Frankreich 2016 | 84 Minuten

Regie: Barry Sonnenfeld

Ein karrierebesessener Geschäftsmann landet zwecks Läuterung auf magische Weise im Körper eines Katers, während sein menschlicher Körper im Krankenhaus im Koma liegt. Bevor dort die lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet werden, muss der zum Vierbeiner mutierte Mann einen Weg finden, wieder er selbst zu werden, und dafür lernen, für seine Frau und seine Kinder da zu sein. Sympathische Körpertauschkomödie, die Katzen-Slapstick-Action mit kratzbürstigen Dialogen des ideal besetzten Stars Kevin Spacey verbindet. Holprigkeiten bei den Effekten werden durch solide Darstellerleistungen wettmacht. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
NINE LIVES
Produktionsland
USA/Kanada/Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
Barry Sonnenfeld
Buch
Gwyn Lurie · Matt Allen · Caleb Wilson · Dan Antoniazzi · Ben Shiffrin
Kamera
Karl Walter Lindenlaub
Musik
Evgueni Galperine · Sacha Galperine
Schnitt
Don Zimmerman · David Zimmerman
Darsteller
Kevin Spacey (Tom Brand) · Jennifer Garner (Lara Brand) · Robbie Amell (David Brand) · Christopher Walken (Felix Perkins) · Cheryl Hines (Madison Camden)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Fantasy | Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. die Featurette "Dreharbeiten mit Katzen" (14 Min.).

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Im Internet machen drollige Katzenvideos Millionen von Zuschauern glücklich. Wie kann man in einem Spielfilm da noch eins draufsetzen? Regisseur Barry Sonnenfeld findet in „Voll verkatert“ keine schlechte Antwort, indem er

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren