Der weite Weg der Hoffnung

Biopic | Kambodscha/USA 2017 | 136 Minuten

Regie: Angelina Jolie

Das Schicksal eines Mädchens, das im Alter von fünf Jahren von Guerilla-Truppen aus Phnom Penh vertrieben und nach dem Tod seiner Eltern in einem Waisenlager zur Kindersoldatin ausgebildet wurde, basierend auf den Memoiren der kambodschanischen Menschenrechtsaktivistin Loung Ung. Dabei geht es weniger um eine historische Lehrstunde über die damaligen Ereignisse und politische Zusammenhänge, auch wenn entsprechendes Archivmaterial eingeflochten ist; vielmehr bemüht sich der Film erfolgreich darum, über zunehmend fragmentarische Eindrücke ein Gespür für die Erlebnisse der Protagonistin und die universellen Verheerungen des Krieges zu schaffen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FIRST THEY KILLED MY FATHER: A DAUGHTER OF CAMBODIA REMEMBERS
Produktionsland
Kambodscha/USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Angelina Jolie
Buch
Loung Ung · Angelina Jolie
Kamera
Anthony Dod Mantle
Musik
Marco Beltrami
Schnitt
Xavier Box · Patricia Rommel
Darsteller
Srey Moch Sareum (Loung Ung) · Kompheak Phoeung (Vater Ung) · Socheata Sveng (Mutter Ung) · Kimhak Mun (Kim) · Dara Heng (Meng)
Länge
136 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Drama | Historienfilm
Diskussion
Geisterhaft spiegelt sich ein Mädchen in den Nachrichtenbildern, wie ein schwacher Schatten liegt es über Aufnahmen von Soldaten und Kriegsmaschinen, die widerstandslos durch die vom Licht zurückgeworfene Hülle seines Körpers gleiten. Wie gefangen scheint es im Fernseherapparat, gefangen in einer Realität, die es als ferne Fiktion erlebt. Doch nur wenige Schritte trennen es vom Balkon, über den gerade wirklich Militärhubschrauber hinwegdonnern. Es hebt die Hand, als könne es einen erhaschen, doch die Welt des Kriegs, der Roten Khmer, des Genozids, ist nicht zu (be-)greifen. Noch nicht. So beginnt Angelina Jolies fünfte Regiearbeit „Der weite Weg der Hoffnung“, basierend auf den gleichnamigen Memoiren der kambodschanischen Menschenrechtsaktivistin Loung Ung (gespielt von Sareum

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren