Abenteuerfilm | Großbritannien 2017 | 102 Minuten

Regie: James Marsh

Ende 1968 nimmt der englische Amateursegler Donald Crowhurst trotz mangelnder nautischer Erfahrung und mit einem noch unfertigen Boot an einem Einhand-Rennen rund um die Welt teil, weil er mit dem Preisgeld seine Firma retten will. Da ihm schon bald ernste Probleme zu schaffen machen, schwant ihm, dass er die weite Strecke nicht bewältigen kann, lässt die Öffentlichkeit darüber aber im Unklaren. Das packende Drama spürt den Motiven der Hauptfigur nach, vermag deren Abgründe aber nicht auszuleuchten. Am Rande geht es auch um die Rolle der Medien, die das Ereignis ohne Kenntnis der Fakten aufbauschten und damit erst zum Fall Crowhurst machten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE MERCY
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2017
Regie
James Marsh
Buch
Scott Z. Burns
Kamera
Eric Gautier
Musik
Jóhann Jóhannsson
Schnitt
Jinx Godfrey · Joan Sobel
Darsteller
Colin Firth (Donald Crowhurst) · Rachel Weisz (Clare Crowhurst) · David Thewlis (Rodney Hallworth) · Ken Stott (Stanley Best) · Jonathan Bailey (Wheeler)
Länge
102 Minuten
Kinostart
29.03.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuerfilm | Biopic | Historienfilm
Diskussion
Es gibt wohl nur wenige Situationen, die im Kino wie im Leben eine größere Angst auslösen als die Handlungsprämisse von „Vor uns das Meer“: ein Mann allein auf einem seeuntüchtigen Segelboot mitten im Atlantischen Ozean, hilflos den Naturgewalten und der tosenden See ausgeliefert. Eine Ahnung von der Existenzangst und Verzweiflung, die den Helden des Films heimsucht, vermittelte jüngst J.C. Chandor mit „All is Lost“ (fd 42 127). Robert Redford spielte darin einen Segler, der im Indischen Ozean mit seiner Yacht mit einem Container kollidierte und ganz allein auf sich gestellt in Seenot geriet. Ein nervenaufreibend spannendes Drama, das, vielleicht sogar im Sinne von Herman Melville, von der Herausforderung des modernen Menschen handelt, sich in einem archaisch anmutenden Konflikt mit der Natur zu behaupten. Der Men

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren