Die Abenteuer von Wolfsblut

Abenteuerfilm | Frankreich 2018 | 87 Minuten

Regie: Alexandre Espigares

Animierte Neuverfilmung des Jugendroman-Klassikers von Jack London um einen Mischlingshund, der Ende des 19. Jahrhunderts in Alaska bei Indianern aufwächst. Als er in den Besitz eines weißen Geschäftemachers fällt, wird er für blutige Schaukämpfe missbraucht, bis er schwerverletzt bei einem US-Marshal ein Gnadenbrot findet. Der mitreißende Trickfilm zeichnet mit großer visueller Ausdruckskraft und einer eigenständigen Bildsprache das Schicksal des Hundes nach. Der Verzicht auf eine Tiersprache stärkt die detailgenaue, auch akustische Schilderung der weitgehend aus der Perspektive des Hundes erzählten Abenteuer; Brutalität und Gewalt bleiben weitgehend ausgespart, Beutejagden oder die Hundekämpfe finden im Off statt. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
CROC-BLANC
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2018
Regie
Alexandre Espigares
Buch
Serge Frydman · Philippe Lioret · Dominique Monfery
Musik
Bruno Coulais
Schnitt
Patrick Ducruet
Länge
87 Minuten
Kinostart
04.10.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.
Genre
Abenteuerfilm | Animationsfilm | Kinderfilm
Diskussion

Knapp 30 Jahre nach Randal Kleisers Adaption von Jack Londons „Wolfsblut“, die damals vor allem durch ihre beeindruckenden Naturaufnahmen sowie die darstellerischen Leistungen von Ethan Hawke und Klaus Maria Brandauer überzeugte, wagt sich Alexandre Espigares an eine weitere Verfilmung des legendären Jugendbuchklassikers. Der in Deutschland lebende Regisseur spanisch-luxemburgischer Abstammung wählt bei seiner Interpretation einen anderen Weg als Kleiser und setzt den Stoff erstmals als Animationsfilm um.

Bei der Handlung hält sich Espigares weitgehend an die bekannte Vorlage. Der kleine Wolfshund-Mischling wächst während des Goldrauschs um 1900 in der unberührten Natur Nordamerikas auf. Später schließt er sich einem Indianerstamm an, wo er unter den Fittichen von Häuptling Grey Beaver erfolgreich zum Sc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren