Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Biopic | USA/Frankreich 2018 | 111 Minuten

Regie: Julian Schnabel

Der Maler Julian Schnabel hat einen Film über den Maler Vincent van Gogh gemacht, der weitab von den Konventionen herkömmlicher Künstlerbiografien tief in die Persönlichkeit van Goghs eintaucht, um die fieberhafte Entstehung von dessen Bildern und die Andersartigkeit seines Wesens als Künstler auszuloten. Die Bewegungen der Handkamera scheinen dabei mit den hektischen Pinselstrichen des Malers geradezu eins zu werden. Auch dank der intensiven Leistung des Hauptdarstellers gelingt der Sprung von einer respektvollen Lebensgeschichte zu einem ekstatischen, in spirituelle Dimensionen vordringenden Porträt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AT ETERNITY'S GATE
Produktionsland
USA/Frankreich
Produktionsjahr
2018
Regie
Julian Schnabel
Buch
Jean-Claude Carrière · Julian Schnabel · Louise Kugelberg
Kamera
Benoît Delhomme
Musik
Tatiana Lisovskaya
Schnitt
Louise Kugelberg · Julian Schnabel
Darsteller
Willem Dafoe (Vincent Van Gogh) · Rupert Friend (Theo Van Gogh) · Oscar Isaac (Paul Gauguin) · Mads Mikkelsen (Priester) · Mathieu Amalric (Dr. Paul Gachet)
Länge
111 Minuten
Kinostart
18.04.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Biopic | Künstlerporträt
Diskussion

Ekstatisches, in spirituelle Dimensionen vordringendes Porträt des Malers Vincent van Gogh, das die Konventionen herkömmlicher Künstlerbiografien weit hinter sich lässt.

Wenn ein Maler einen Film über einen Maler macht, darf man etwas Besonderes erwarten. Wenn allerdings der Maler Julian Schnabel einen Film über Vincent van Gogh dreht, muss man damit rechnen, dass es ein Film jenseits des biografischen Erzählens sein wird. Schon seine früheren Filme „Basquiat“, „Before Night Falls“ oder „Schmetterling und Taucherglocke“ waren mehr als erzählte Geschichten. Sie handelten vielmehr von den Grundlagen der Existenz, dem menschlichen Wese

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren