Die Schwärmer

Literaturverfilmung | BR Deutschland 1984 | 116 Minuten

Regie: Hans Neuenfels

Ein Mann bricht gleichzeitig in zwei Ehen ein und bringt die Frauen dazu, ihre Männer zu verlassen. Filmversion des in Vergessenheit geratenen, erst 1982 wiederentdeckten und mit großem Erfolg aufgeführten gleichnamigen Theaterstücks von Robert Musil; sie versucht, eine Analyse des Bürgertums in den 20er Jahren zu entwickeln, die über diesen Zeitraum hinaus gültig ist. Die knapp entworfene äußere Handlungsebene wird durch Traumsequenzen durchbrochen, die die Vorgeschichten und Sehnsüchte der Menschen ins Bild bringen. Dabei erschöpft sich der Film im artifiziellen Selbstzweck und verbirgt seine erschreckende Leere hinter einer formalen Manieriertheit, die oft ins Lächerliche umschlägt.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1984
Regie
Hans Neuenfels
Buch
Hans Neuenfels
Kamera
Jürgen Jürges · Rodger Hinrichs
Musik
Heiner Goebbels
Schnitt
Dörte Völz · Jeanette Menzel
Darsteller
Hermann Treusch · Elisabeth Trissenaar · Sabine Sinjen · Joachim Bliese · Lothar Blumhagen
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren