Ein Lied, ein Kuß, ein Mädel (1932)

Musical | Deutschland 1932 | 98 Minuten

Regie: Géza von Bolváry

Der junge Teilhaber einer Schallplattenfabrik soll aus geschäftsstrategischen Überlegungen seine Geschäftspartnerin heiraten. Der Plan ist ihm allerdings gar nicht recht, da er in eine seiner Verkäuferinnen verliebt ist, der gegenüber er seine Identität verheimlicht. Als diese die Wahrheit herausfindet und erfolgreich eine Karriere als Sängerin startet, droht das gemeinsame Glück zu scheitern. Beschwingter Operettenfilm mit gut aufgelegten Darstellern, der zwar Staub angesetzt hat, sich durch originelle Einfälle und Bildideen aber bleibendes Interesse sichert. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1932
Regie
Géza von Bolváry
Buch
Fritz Grünbaum · Friedrich Kohner
Kamera
Willy Goldberger
Musik
Robert Stolz · Robert Gilbert
Schnitt
Hermann Haller
Darsteller
Gustav Fröhlich (Peter Franke) · Martha Eggerth (Wally Sommer) · Fritz Grünbaum (Adolph Münzer) · Tibor von Halmay (Paul Koch) · Anton Pointner (Fritz Sturm)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Musical
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren