Dokumentarfilm | Österreich 2019 | 104 Minuten

Regie: Sabine Derflinger

Johanna Dohnal (1939-2010) gilt als erste Feministin, die Teil einer europäischen Regierung war. In ihrer Funktion als erste Frauenministerin Österreichs von 1990 bis 1995 schob die SPÖ-Politikerin gegen alle Widerstände zahlreiche Gesetze für eine moderne Frauenpolitik an. Das vielschichtige Porträt über Dohnals Werdegang verbindet Archivmaterial und Interviews mit ehemaligen Wegbegleiterinnen sowie einer jüngeren Generation von Feministinnen, die ihr Nachwirken in der Gegenwart beleuchten. Ein wichtiges Stück Geschichtsschreibung über eine radikale Frau, die nichts von ihrer Vorbildfunktion verloren hat. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DIE DOHNAL - FRAUENMINISTERIN/FEMINISTIN/VISIONÄRIN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Sabine Derflinger
Buch
Sabine Derflinger
Kamera
Christine A. Maier
Schnitt
Niki Mossböck
Länge
104 Minuten
Kinostart
13.05.2021
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Ein vielschichtiges Porträt der österreichischen Feministin und Politikerin Johanna Dohnal (1939-2010) mit informativem Archivmaterial und Interviews mit Weggefährten sowie Feministinnen von heute.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren