Der Unsichtbare (2019)

Horror | USA 2019 | 125 Minuten

Regie: Leigh Whannell

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion flieht eine junge Frau aus der Wohnung ihres eifersüchtigen Freundes, der sie seit Jahren psychisch missbraucht. Kurz darauf begeht der Mann scheinbar Selbstmord, taucht als unsichtbare Gestalt aber wieder im Leben der Frau auf. Die lose auf dem gleichnamigen Roman von H.G. Wells beruhende Adaption inszeniert die Unsichtbarkeit mit den Mitteln des Horror-Genres als Metapher für die psychischen Qualen, die Opfer auch lange nach den eigentlichen Vergehen durchmachen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE INVISIBLE MAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Leigh Whannell
Buch
Leigh Whannell
Kamera
Stefan Duscio
Musik
Benjamin Wallfisch
Schnitt
Andy Canny
Darsteller
Elisabeth Moss (Cecilia Kass) · Oliver Jackson-Cohen (Adrian Griffin) · Aldis Hodge (James) · Storm Reid (Sydney) · Harriet Dyer (Alice Kass)
Länge
125 Minuten
Kinostart
27.02.2020
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Literaturverfilmung | Science-Fiction | Thriller

(Horror-)Thriller über die psychischen Qualen einer Frau, die ihrem übergriffigen Freund entkommen will, der ihr in unsichtbarer Gestalt weiter nachstellt.

Diskussion

Für den Bruchteil einer Sekunde ist es taghell im Schlafzimmer. Das Licht fällt auf eine Gestalt mit Hut. Dann erlischt es, blitzt wieder auf und weckt die schlafende Frau, erlischt erneut. Cecilia kriecht aus dem Bett und tastet sich vor, um selbst das Licht anzuschalten. Niemand ist zu sehen. Die Gestalt entpuppt sich als ein mit Hut und Mantel behangener Kleiderständer. Nur die Bettdecke, die von magischer Hand gezogen, ihren Weg auf dem Fußboden gefunden hat, deutet die Anwesenheit eines Eindringlings an. Eine Präsenz, die das Licht nicht erfassen kann.

Diese unheimliche Begegnung setzt ein Trauma fort, dem Cecilia (Elisabeth Moss) seit Jahren zu entfliehen hofft: ihre alte Beziehung. In einer minutiös geplanten nächtlichen Aktion entkommt sie ihrem Freund Adrian (

Kommentar verfassen

Kommentieren