Coming-of-Age-Film | Deutschland 2019 | 83 Minuten

Regie: Melanie Waelde

Fünf Jugendliche, die noch nicht so recht wissen, wie es nach dem Abitur weitergehen soll, haben sich in Brandenburg zu einer Wahlfamilie zusammengeschlossen. Zwischen Schul-Ende, Kampfsport und der Geborgenheit in einer schäbigen Wohnung testen sie die Grenzen zwischen Fürsorge und Befremden, Angst und Zuneigung aus. Alles ist fluide in den fast dokumentarisch gedrehten, von souveränen Jungdarstellern gespielten Szenenfolgen, die keine Geschichte im eigentlichen Sinn erzählen, sondern in wagemutigen, oft sehr skurrilen Ellipsen einen ebenso kraftvollen wie fragilen Zwischenzustand beschreiben. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Melanie Waelde
Buch
Melanie Waelde
Kamera
Fion Mutert
Schnitt
Jessica Schneller
Darsteller
Marie Tragousti (Katja) · Sammy Scheuritzel (Sascha) · Michelangelo Fortuzzi (Benni) · Luna Schaller (Laila) · Paul Michael Stiehler (Schöller)
Länge
83 Minuten
Kinostart
17.09.2020
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Coming-of-Age-Film | Drama

Heimkino

Verleih DVD
eksystent
DVD kaufen

Fast dokumentarisch anmutender Film über eine Gruppe Jugendlicher in einem brandenburgischen Dorf, die zwischen Kampfsport und Abi-Vorbereitung um Nähe und Distanz ringt.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren