Dokumentarfilm | Rumänien 2019 | 128 Minuten

Regie: Radu Jude

In den frühen 1980er-Jahren schrieb ein rumänischer Schüler mit Kreide ein paar Parolen an Zäune und Wände und wurde dafür von der totalitären Staatsmacht brutal zur Rechenschaft gezogen. Auf der Grundlage eines Theaterstücks, das aus den Akten der Geheimpolizei, Abhörprotokollen und Tonbandaufnahmen zitiert, verbindet der dokumentarische Film nüchtern vorgetragene Passagen der Theateradaption mit Bildern aus dem damaligen Unterhaltungsfernsehen. Die tragische Geschichte eines Einzelnen tritt dadurch in einen Dialog mit der ausgestrahlten Fernseh-Wirklichkeit und erzeugt schmerzhaft produktive Reibungen angesichts der Wechselwirkung von systematischer Verdummung, Falschinformation und Entertainment. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TIPOGRAFIC MAJUSCUL
Produktionsland
Rumänien
Produktionsjahr
2019
Regie
Radu Jude
Buch
Radu Jude · Gianina Cărbunariu
Kamera
Marius Panduru
Schnitt
Cătălin Cristuțiu
Darsteller
Bogdan Zamfir · Şerban Lazarovici (Mugur Călinescu) · Ioana Iacob (Die Mutter) · Şerban Pavlu (Der Vater)
Länge
128 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Drama | Historienfilm

Dokudrama über den exemplarischen Fall eines 16-jährigen Schülers, der Anfang der 1980er-Jahre von der totalitären Staatsmacht in Rumänien wegen ein paar Kritzeleien brutal verfolgt wurde.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren