Der Masseur (2020)

Drama | Polen/Deutschland 2020 | 120 Minuten

Regie: Malgorzata Szumowska

In einer polnischen Villensiedlung taucht ein wortkarger ukrainischer Masseur auf, der die Menschen zumindest für die Dauer einer halben Stunde von Einsamkeit, innerer Leere und dem Gefühl des Überdrusses befreit. Ein Trost spendendes zeitgenössisches Märchen, das auf eine Dramaturgie simpler Durchschaubarkeit verzichtet, sondern vieles im Bereich spiritueller Erkundungen belässt. Das symbolisch aufgeladene Drama greift dabei auch auf zahlreiche filmhistorische Anleihen zurück und ist eher von einem Gefühl umfassender Traurigkeit als von sarkastischer Distanz geprägt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SNIEGU JUZ NIGDY NIE BEDZIE
Produktionsland
Polen/Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Malgorzata Szumowska · Michal Englert
Buch
Michal Englert · Malgorzata Szumowska
Kamera
Michal Englert
Schnitt
Jaroslaw Kaminski · Agata Cierniak
Darsteller
Alec Utgoff (Zhenia) · Maja Ostaszewska (Maria) · Agata Kulesza (Ewa) · Weronika Rosati (Wika) · Katarzyna Figura (Bulldoggen-Besitzerin)
Länge
120 Minuten
Kinostart
19.08.2021
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Ein symbolisch aufgeladenes Drama um einen ukrainischen Masseur, der in einer polnischen Villensiedlung die Menschen mit seinen heilenden Händen zumindest für eine halbe Stunde aus ihrer spirituellen Obdachlosigkeit befreit.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren