Glücksperlen

Drama | DDR 1977/78 | 87 Minuten

Regie: Achim Hübner

Ein westdeutscher Wissenschaftler und seine Kollegin haben ein Psychopharmakon entdeckt und entwickelt, das positive Gemütsbewegungen hervorruft. Das Präparat hat allerdings gefährliche, sogar tödliche Nebenwirkungen. Während sich die Wissenschaftlerin für eine zeitlich begrenzte Anwendung und Rezeptpflicht der Glücksperlen einsetzt, geht ihr Kollege - der inzwischen ihr Ehemann wurde - bei der profitablen Verbreitung des Mittels im Ausland einen unverantwortlichen Kompromiss ein. Fernsehfilm. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1977/78
Regie
Achim Hübner
Buch
Achim Hübner
Kamera
Günter Eisinger
Musik
Günter Hauk
Schnitt
Ursula Rudzki
Darsteller
Friedhelm Eberle (Fred Mirrbach) · Ursula Karusseit (Karin Wodetzky) · Uwe Zerbe (Baumert) · Klaus Piontek (Weingärtner) · Eberhard Mellies (Kerstens)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren