Der Teufel vom Mühlenberg

Fantasy | DDR 1954 | 86 Minuten

Regie: Herbert Ballmann

Ein reicher Müller, ein übler Burgvogt und ein gemeiner Dorfvorsteher beuten die armen Bauern aus. Ein Knecht und eine Magd gewinnen mit aufständischen Bauern dank der Hilfe dreier guter Waldgeister die Oberhand. Ein schlicht erzählter, von ideologischen Einflüssen nicht freier Film nach einer mittelalterlichen Sage aus dem Harz. Optisch durchaus eindrucksvoll inszeniert und wirkungsvoll gespielt. - Ab 8 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1954
Regie
Herbert Ballmann
Buch
Kurt Bortfeldt · Anneliese Probst
Kamera
Götz Neumann
Musik
Joachim Werzlau
Schnitt
Lieselotte Johl
Darsteller
Willy A. Kleinau (Mühlmann) · Eva Kotthaus (Anne) · Werner Peters (Schulze Bangebös) · Hans-Peter Minetti (Jörg) · Gerhard Frei (Burgvogt Raufer)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8 möglich.
Genre
Fantasy | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren