© Universal

Der gute Hirte (arte)

Donnerstag, 18.11.2021

28.11., 20.15-22.55, arte

Diskussion

Die Geschichte des CIA und dessen Vorgängerorganisation OSS (Office of Strategic Services), personifiziert in den hochbegabten Lyrik-Studenten Edward Bell Wilson (Matt Damon), der durch väterliche Gönner für den Agentenberuf geworben wird. Die zweite Regiearbeit von Robert De Niro nach seiner Milieustudie In den Straßen der Bronx (1993) ist kein Agenten-Spektakel, sondern ein eher nüchterner Blick auf das Innenleben einer Organisation, die ihren Mitgliedern ein höchstes Maß an Loyalität und Pflichterfüllung abverlangt.

Sorgfältig im düsteren Neo-noir-Stil inszeniert, hält der Film die Frage nach dem höheren Ziel der Behörde in einer ambivalenten Schwebe. Zwar nutzt er die Ästhetik des Genrekinos, verliert sich aber nicht in dessen Konventionen, wobei der Kampf um die Macht in erster Linie mit Worten ausgefochten wird. – Sehenswert ab 16.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren