Madame de ...

Drama | Frankreich 1953 | 110 Minuten

Regie: Max Ophüls

Die Frau eines französischen Generals, deren Ehe schon fast gesellschaftliche Konvention geworden ist, verliebt sich in einen italienischen Diplomaten. Ein Paar einstmals von ihr verkaufter Ohrringe, ein Geschenk ihres Mannes, kommt über den Geliebten zu ihr zurück und wird zum Auslöser eines Duells zwischen dem General und dem Diplomaten. Dreiecks-Tragödie aus dem morbiden Aristokratenmilieu der versunkenen Epoche der Jahrhundertwende. Mit diskreter Eleganz und psychologischer Delikatesse geformt, meisterlich gespielt und fotografiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MADAME DE ... | I GIOIELLI DI MADAME DE ...
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1953
Regie
Max Ophüls
Buch
Marcel Achard · Max Ophüls
Kamera
Christian Matras
Musik
Oscar Straus · Georges van Parys
Schnitt
Borys Lewin
Darsteller
Danielle Darrieux (Gräfin Louise de ...) · Charles Boyer (General André de ...) · Lia di Leo (Lola, Geliebte des Generals) · Vittorio de Sica (Baron Fabrizio Donati) · Jean Debucourt (M. Remy, Juwelier)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Videoessay von Filmhistoriker Tag Gallagher (17 Min.).

Verleih DVD
StudioCanal (FF, Mono frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren