Das Bankentrio

Krimi | USA 1988 | 92 Minuten

Regie: Francis Veber

Ein nach fünf Jahren Haft entlassener Bankräuber will zum Auftakt eines ehrlichen Lebens ein Konto eröffnen, wird aber bei einem Banküberfall als Geisel genommen. Der tölpelhafte Möchtegern-Gangster braucht das Geld, um seine kleine Tochter nicht an ein Kinderheim zu verlieren. Die turbulente Flucht verbindet die drei zu einer Schicksalsgemeinschaft. Neuverfilmung der französischen Komödie "Die Flüchtigen" (1986) durch denselben Autor und Regisseur; heiter, spannend und auch menschlich anrührend. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE THREE FUGITIVES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1988
Regie
Francis Veber
Buch
Francis Veber
Kamera
Haskell Wexler
Musik
David McHugh
Schnitt
Bruce Green
Darsteller
Nick Nolte (Lucas) · Martin Short (Perry) · Sarah Rowland Doroff (Meg) · James Earl Jones (Dugan) · Alan Ruck (Tener)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi | Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren