Effi Briest (1972-74)

Literaturverfilmung | BR Deutschland 1972-74 | 141 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Theodor Fontanes Roman vom Scheitern einer Ehe in einem beklemmenden Geflecht gesellschaftlicher Zwänge in einer vor allem in der Lichtführung äußerst subtil inszenierten und stilistisch geschlossenen Verfilmung. Fassbinder reflektiert dabei nicht nur die gesellschaftliche Situation seiner Figuren, sondern letztlich auch die des Künstlers, der sie beschreibt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1972-74
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Buch
Rainer Werner Fassbinder
Kamera
Jürgen Jürges · Dietrich Lohmann
Musik
Camille Saint-Saëns
Schnitt
Thea Eymèsz
Darsteller
Hanna Schygulla (Effi) · Wolfgang Schenck (Baron Geert v.Innstetten) · Karlheinz Böhm (Geheimrat Wüllersdorf) · Ulli Lommel (Major Crampas) · Irm Hermann (Johanna)
Länge
141 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. eine 30minütige Dokumentation über den Regisseur aus dem Jahr 1977.

Verleih DVD
Kinowelt/Arthaus (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren