Die Ehe der Maria Braun

Drama | BR Deutschland 1978 | 120 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Die Geschichte einer ebenso schönen wie ehrgeizigen Frau, die in den ersten Nachkriegsjahren mit Skrupellosigkeit und Gefühlskälte den sozialen Aufstieg schafft, ihre Träume von Liebe und Ehe aber nicht verwirklichen kann. Der schauspielerisch hervorragende Film verknüpft das Einzelschicksal mit der frühen Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Entwicklung zur egoistischen, mitleidlosen Gesellschaft - gesehen mit den Augen (und Gefühlen) Fassbinders.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1978
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Buch
Peter Märthesheimer · Pea Fröhlich
Kamera
Michael Ballhaus
Musik
Peer Raben
Schnitt
Juliane Lorenz · Franz Walsch
Darsteller
Hanna Schygulla (Maria Braun) · Klaus Löwitsch (Hermann Braun) · Ivan Desny (Dr. Karl Oswald) · Gottfried John (Willi) · Gisela Uhlen (Marias Mutter)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der Kinowelt DVD umfassen u.a. die 30minütige Dokumentation "Eine deutsche Geschichte: Rainer Werner Fassbinder und sein Film Die Ehe der Maria Braun". Die in den USA erschienene ausgezeichnete "Criterion Collection" enthält u.a. einen Audiokommentar von Michael Ballhaus und Wim Wenders.

Verleih DVD
e-m-s (FF, Mono dt.); Kinowelt/Arthaus (16:9, 1.78:1, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren