Man nannte es den großen Krieg

Kriegsfilm | Italien/Frankreich 1959 | 126 Minuten

Regie: Mario Monicelli

Zwei Drückeberger geraten an der italienischen Alpenfront im Ersten Weltkrieg in österreichische Gefangenschaft. Sie sterben als Feiglinge, die ihrer Armee gleichwohl den Sieg ermöglichen. Ein großangelegter, auch vor groben Mitteln nicht zurückschreckender Versuch, das Bild des Kriegs und seiner Helden von jeglichem Glanz zu befreien.

Filmdaten

Originaltitel
LA GRANDE GUERRA
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1959
Regie
Mario Monicelli
Buch
Age · Furio Scarpelli · Luciano Vincenzoni · Mario Monicelli
Kamera
Giuseppe Rotunno · Roberto Gerardi
Musik
Nino Rota
Schnitt
Adriana Novelli
Darsteller
Vittorio Gassman (Giovanni Busacca) · Alberto Sordi (Oreste Jacovacci) · Folco Lulli (Bordin) · Bernard Blier (Capitano Castelli) · Silvana Mangano (Costantina)
Länge
126 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Kriegsfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren