Hexe der Liebe

Horror | Italien 1966 | 98 Minuten

Regie: Damiano Damiani

Eine reiche ältere Dame in Rom, die mittels eines geheimnisvollen Trankes ihre jugendliche Gestalt und Schönheit zurückerlangt, bringt durch ihre Hexerei junge Männer ins Verderben. Ein Frauenheld, der als Bibliothekar in den labyrinthartigen Palazzo der Frau gelockt wurde, wird nach der Ermordung seines Vorgängers der Liebhaber ihrer angeblichen Tochter. Eine erotische Horrorgeschichte als Variante des "Dr. Jeckyll und Mr. Hyde"-Themas um Bewußtseinsspaltung, ganz auf Effekte und äußere Spannung bedacht. Außer Frage steht die schauspielerische Qualität, vor allem von Sarah Ferrati.

Filmdaten

Originaltitel
LA STREGA IN AMORE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1966
Regie
Damiano Damiani
Buch
Ugo Liberatore · Damiano Damiani
Kamera
Leonida Barboni
Musik
Luis Enriquez Bacalov
Schnitt
Nino Baragli
Darsteller
Rosanna Schiaffino · Richard Johnson (Sergio) · Sarah Ferrati · Gian Maria Volonté · Vittorio Venturoli
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f
Genre
Horror | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren