Besuch Mama, Papa muß arbeiten

Komödie | Frankreich 1978 | 101 Minuten

Regie: François Leterrier

Zwischen der Mutter eines neunjährigen Jungen, die unglücklich mit einem Schallplattenproduzenten verheiratet ist, und einem geschiedenen Mann, Vater einer Tochter, entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. Dennoch entscheidet sie sich für ihr Kind, das ihren Geliebten nicht als Vater annimmt. Erst Jahre später, als der Sohn 15 wird, denkt sie an sich und entscheidet sich für den noch immer geliebten Mann. Im Ton einer Boulevardkomödie leichthändig inszeniert, schildert der Film auf bisweilen melodramatische Weise das Leben einer zwischen Selbstverwirklichung und Mutterpflichten hin und her gerissenen Frau, wobei er die Probleme nur oberflächlich angeht. (DDR-Titel: "Sei still Jerome, Mama arbeitet") - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
VA VOIR MAMAN, PAPA TRAVAILLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1978
Regie
François Leterrier
Buch
Danièle Thompson · François Leterrier
Kamera
Jean Penzer
Musik
Georges Delerue
Schnitt
Marie-Josèphe Yoyotte
Darsteller
Marlène Jobert (Agnes) · Philippe Léotard (Vincent) · Micheline Presle (Vava) · Daniel Duval (Serge) · Macha Méril (Marianne)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren