Der Schweinestall

- | Italien/Frankreich 1969 | 100 Minuten

Regie: Pier Paolo Pasolini

In zwei ineinander verflochtenen Episoden erzählt Pasolini die Geschichte zweier junger Männer, die aus ihren gesellschaftlichen Verhältnissen ausbrechen, am Ende jedoch auf makabre Weise scheitern: Der eine verfällt in einer wüstenhaften Landschaft dem Kannibalismus und wird zur Strafe selbst den Tieren zum Fraß vorgeworfen; der andere hegt eine Zuneigung zu Schweinen und endet als deren Opfer. Ein allegorisches Pamphlet über die Situation der italienischen Nachkriegsjugend, das in seiner ironisch-distanziert eingesetzten Schockästhetik an Buñuel erinnert.

Filmdaten

Originaltitel
PORCILE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1969
Regie
Pier Paolo Pasolini
Buch
Pier Paolo Pasolini
Kamera
Tonino Delli Colli · Armando Nannuzzi · Giuseppe Ruzzolini
Musik
Benedetto Ghiglia
Schnitt
Nino Baragli · Andreina Casini
Darsteller
Pierre Clémenti (Mann in der Wüste) · Jean-Pierre Léaud (Julian Klotz) · Alberto Lionello (Klotz, sein Vater) · Ugo Tognazzi (Herdhitze) · Anne Wiazemsky (Ida)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren