Krimi | DDR 1959/60 | 90 (BRD 82) Minuten

Regie: Joachim Kunert

Ein Kriminalkommissar klärt den Mord an einem schwangeren Mädchen und muss als Täter seinen Sohn verdächtigen. Kriminalfilm der DEFA, in dem die viel beschworene "sozialistische Menschengemeinschaft" kritisch durchleuchtet und ad absurdum geführt wird. Als psychologisches Porträt einer Hausgemeinschaft mit ihren unterschiedlichen Individuen interessant und gut gespielt, wenn auch am Ende mit politisch-belehrenden Tendenzen befrachtet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1959/60
Regie
Joachim Kunert
Buch
Günter Kunert · Joachim Kunert
Kamera
Eugen Klagemann
Musik
André Asriel
Schnitt
Hildegard Conrad
Darsteller
Martin Flörchinger (Albert Schirding) · Manja Behrens (Frau Schirding) · Dietrich Kerky (Werner Hallgast) · Rudolf Ulrich (Herbert Zallner) · Dieter Perlwitz (Peter Schirding)
Länge
90 (BRD 82) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren