Kätchen für alles

Komödie | BR Deutschland 1949 | 85 Minuten

Regie: Akos von Ratony

Ein junge Schauspielerin, von einem berühmten und bewunderten Mimen als untalentiert abqualifiziert, rächt sich für die Beleidigung, indem sie ihm in seinem Haus unerkannt so viele Rollen - vom Dienstmädchen über die mißhandelte Ehefrau und zärtliche Mutter bis zum Vamp - vorspielt, daß er am Ende nicht nur ihr Talent, sondern auch seine Liebe zu ihr entdeckt. Das dünne Lustspiel ist nur dank Hannelore Schroths komödiantischer Parforcetour recht vergnüglich. (Alternativtitel: "Kätchen räumt auf".) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1949
Regie
Akos von Ratony
Buch
Kurt Bortfeldt
Kamera
Willy Winterstein
Musik
Franz Grothe
Schnitt
Klaus Dudenhöfer
Darsteller
Hannelore Schroth · Willy Fritsch · Hilde Hildebrand · Iska Geri · Annemarie Haase
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren