Drama | Frankreich 1991 | 103 Minuten

Regie: Claude Chabrol

Einige Tage im Leben einer jungen Frau, die volltrunken in einem Hotel in Versailles landet und sich in alkoholseligen "Therapie-Sitzungen" ihre Lebensbeichte von der Seele redet. Am Ende hat sie Kraft zu einem neuen Lebensanfang gefunden, stürzt aber die neu gewonnene Freundin ins Unglück. In vielen Rückblenden erzählter "kleiner" Film von Claude Chabrol, der kein Psychogramm entwirft, sondern den Überlebenstrieb einer Frau in den Mittelpunkt stellt. Dabei analysiert er nicht, sondern öffnet auf irritierende Weise einem neuen Sozial-Darwinismus Tür und Tor.

Filmdaten

Originaltitel
BETTY
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1991
Regie
Claude Chabrol
Buch
Claude Chabrol
Kamera
Bernard Zitzermann
Musik
Matthieu Chabrol
Schnitt
Monique Fardoulis
Darsteller
Marie Trintignant (Betty) · Stéphane Audran (Laure) · Jean-François Garreaud (Mario) · Yves Lambrecht (Guy Etamble) · Christiane Minazzoli (Madame Etamble)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. drei Szenen mit Audiokommentar des Regisseurs. Die DVD ist nur innerhalb der Box: "Claude Chabrol Collection 2 - Seine großen Frauenfilme 1988-1994" erschienen.

Verleih DVD
Concorde (16:9, 1.66:1, Mono frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren