Der Außenseiter (1992)

Drama | USA 1992 | 108 Minuten

Regie: Robert Mandel

Wegen seiner Talente beim Footballspiel wird ein jüdischer Schüler im letzten Jahr vor dem Examen in eine Eliteschule aufgenommen, in der er gegen Vorurteile und Intoleranz bestehen muß. Konventionell, aber überzeugend inszenierte Internatsgeschichte, die zu mitmenschlichem Verständnis aufruft, jedoch zu sehr im Milieu der 50er Jahre verankert bleibt und sich so von vornherein durch nostalgischen Abstand, der die Annäherung erschwert, absichert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SCHOOL TIES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Robert Mandel
Buch
Dick Wolf · Darryl Ponicsan
Kamera
Freddie Francis
Musik
Maurice Jarre
Schnitt
Jerry Greenberg · Jacqueline Cambas
Darsteller
Brendan Fraser (David Greene) · Matt Damon (Charlie Dillon) · Chris O'Donnell (Chris Reece) · Randall Batinkoff (Rip van Kelt) · Andrew Lowery (McGivern)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion
High-School- und Intematsgeschichten tauchen in unregelmäßigen Abständen immer wieder auf, seitdem in Hollywood Filme gemacht werden. Zumeist sind sie Gegenstand mehr oder weniger publikumsträchtiger Komödien, zuweilen auch Umfeld für romantische Liebesgeschichten oder ersten Weltschmerz, seltener für eine ambitionierte Auseinandersetzung mit der Schule als einer Vorstufe der Erwachsenenwelt. "Der Club der toten Dichter" (fd 28 082) war der letzte Film, der das allmähliche Erwachsenwerden ernstnahm und es nicht bei den Klischees des Genres bewenden ließ. "Der Außenseiter" gehört in seine Nachbarschaft und wäre ohne den unvermuteten Kassenerfolg des Vorgängers wahrscheinlich gar nicht realisierbar gewesen. Ein ganzes Jahrzehnt lang hat Produzent Stanley Jaffe den Stoff angeboten, bis er schließlich ein Studio fand, das in ihn investieren wollte. Dabei gibt es gerade in der Filmindustrie Dutzende von Betroffenen, die in ihrer Jugend durch ähnliche Erfahrungen gehen mußten, wie sie der Film beschreibt. Doch die Verantwor

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren