Fabiola

Historienfilm | Frankreich/Italien 1948 | 148 Minuten

Regie: Alessandro Blasetti

Ein junger Gallier, der im 4. Jahrhundert nach Rom zieht, um Gladiator zu werden, gerät unter Mordverdacht. Er bekennt sich wie die mit ihm angeklagten Sklaven zum christlichen Glauben und wird von dem späteren Heiligen Sebastian befreit. Aufwendige Verfilmung eines historisch wertlosen Romans, die auf eine Adaption von Enrico Guazzoni (1917) zurückgeht; auch gute Darsteller machen den schmalzigen Kostümfilm nicht erträglicher. Die ursprüngliche Version bestand aus zwei Teilen à 90 Minuten; spätere Fassungen sind zwischen 96 und 148 Minuten lang.

Filmdaten

Originaltitel
FABIOLA
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1948
Regie
Alessandro Blasetti
Buch
Alessandro Blasetti · Jean-Georges Auriol · Antonio Pietrangeli · Diego Fabbri · Cesare Zavattini
Kamera
Mario Craveri · Ubaldo Marelli
Musik
Enzo Masetti
Schnitt
Mario Serandrei
Darsteller
Michèle Morgan (Fabiola) · Henri Vidal (Rhual) · Michel Simon (Senator Fabius Severus) · Louis Salou (Fulvius Petronius) · Gino Cervi (Quadratus)
Länge
148 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Genre
Historienfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren