Der Fall Lucona

Drama | Deutschland/Österreich/Italien/USA 1993 | 112 Minuten

Regie: Jack Gold

Die Geschichte eines zwielichtigen Geschäftemachers, der mit den Regierungskreisen in Wien auf bestem Fuß stand und schließlich an einem Journalisten scheiterte, dessen Recherchen einen gigantischen Versicherungsbetrug entlarvten: Der Frachter, der im Indischen Ozean angeblich mit den Teilen für eine Uranfabrik sank, hatte in Wirklichkeit Schrott geladen. "Der Fall Lucona", einer der größten Politskandale Österreichs, ist nur zu Beginn die intendierte "komische Oper"; zunehmend verliert sich der Film in Anleihen beim politischen Thesen- und Betroffenheitskino. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Österreich/Italien/USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Jack Gold
Buch
Jim Hawkins
Kamera
Gernot Roll
Musik
John Scott
Schnitt
Keith Palmer
Darsteller
David Suchet (Rudi Waltz) · Jürgen Prochnow (Hans Strasser) · Dominique Sanda (Lili Wolff) · Friedrich von Thun (Weidenfeld, Verteid. Min.) · Heinz Schubert (Kurt Bach, Innenminister)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion
"Der Hofnarr dirigiert den gesamten Hof, sagt Journalist Hans Strasser (einer der wenigen Momente, wo er keine abgedroschene Phrase von sich gibt). Der Hof, das sind die Minister von Wien, korrupt bis ins Mark und gerngesehene Gäste im "Club". Der Hofnarr, der sie dort unterhält, heißt Rudi Waltz. Aber der Narr hat sie alle in der Hand, er zieht die Fäden. Bis im Indischen Ozean ein Frachter versinkt und Rudi Waltz mit seinem größten Coup untergeht. Der Untergang des Frachters und das, was ihm vorausging und folgte -kurz: "Der Fall Lucona" -, erschütterte vor ein paar Jahren die Alpenrepublik wie ein politisches Erdbeben. Im richtigen Leben hieß Waltz Udo Proksch; der Journalist, der seine Machenschaften entlarvte, Hans Pretterebner. Sein Buch diente als Vorlage für Jack Golds Fallbeschreibung - so wurde aus Proksch Waltz, aus Pretterebner Strassner, und aus dem Skandal eine Polit-Posse.

In Regierungskreisen ist Rudi Waltz ein beliebter Mann. Er verschafft den von den Tagesgeschäften abgespannten Mini

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren