S.W.A.T. - Die Spezialeinheit

Action | USA 2003 | 118 Minuten

Regie: Clark Johnson

Ein Haudegen mit eigenwilliger Auslegung der Dienstvorschriften stellt das neue Team einer Elite-Polizeieinheit zur Bekämpfung von Geiselnahme und Terroranschlägen zusammen, wobei er in einem jüngeren Heißsporn, der zuvor vom Dienst suspendiert wurde, einen Gleichgesinnten findet. Die bruchstückhafte Handlung dient lediglich als Rahmen für martialische Jagdszenen und pyrotechnische Zerstörungsorgien, bei denen das brachiale Rechtsverständnis die fragwürdige konzeptionelle Richtung vorgibt.

Filmdaten

Originaltitel
S.W.A.T.
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
Clark Johnson
Buch
David Ayer · David McKenna
Kamera
Gabriel Beristain
Musik
Elliot Goldenthal
Schnitt
Michael Tronick
Darsteller
Samuel L. Jackson (Dan "Hondo" Harrelson) · Colin Farrell (Jim Street) · Michelle Rodriguez (Chris Sanchez) · LL Cool J (Deacon Kaye) · Brian van Holt (Michael Boxer)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Heimkino

Die Extras beinhalten u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und der Darsteller Samuel L. Jackson, LL Cool J, Brian Vann Holt, Michelle Rodriguez, Jeremy Renner und Josh Charles sowie einen dt. untertitelbaren Audiokommentar der Drehbuchautoren und der Co-Drehbuchautoren Ron Mita und Jim McClain. Zudem enthalten ist ein Feature mit 8 im Film nicht verwendeten Szenen (7 Min.).

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
S.W.A.T. heißt „Special Weapons and Tactics“ und steht für eine Eliteeinheit des Los Angeles Police Departements, die auf harte Fälle wie Geiselnahmen, terroristische Anschläge und andere Extremsituationen spezialisiert ist. Bei Clark Johnson, der als Regisseur bislang vor allem für Fernsehserien wie „Homocide: Life on the Streets“ oder „NYPD Blue“ verantwortlich war, verheißt das Action pur. Ein zumindest rudimentärer Handlungsrahmen ist zur Präsentation der martialischen Jagdszenen und pyrotechnischen Zerstörungsorgien freilich unabdingbar. Schließlich können sich die ebenso kampfversessenen Supercops nicht grundlos kugelsichere Westen überstreifen und in U-Bahn- Schächten mit schussbereiten Hightech-Waffen herumfuchteln. Irgendein skrupelloser Teufel in Menschengestalt muss die Freisetzung ihrer Killerinstinkte ja recht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren