The Sentinel - Wem kannst du trauen?

Thriller | USA 2006 | 108 Minuten

Regie: Clark Johnson

Ein langgedienter Agent des Secret Service gerät in Verdacht, an einem geplanten Attentat auf den amerikanischen Präsidenten beteiligt zu sein. Sein ehemaliger Freund, ebenfalls ein Geheimagent, erweist sich dabei als seine größte Gefahr. Der solide konstruierte Thriller hätte durch eine stärker vertiefte Psychologie der Charaktere viel gewinnen können. In seiner jetzigen Form ist er ein bezeichnendes Exempel für den neuen Hollywood-Trend, sich bei Fernsehserien vom Schlage "24" Anregungen zu holen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE SENTINEL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Clark Johnson
Buch
George Nolfi
Kamera
Gabriel Beristain
Musik
Christophe Beck
Schnitt
Cindy Mollo
Darsteller
Michael Douglas (Pete Garrison) · Kiefer Sutherland (David Breckinridge) · Eva Longoria (Jill Marin) · Martin Donovan (William Montrose) · Ritchie Coster
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
Zu einer Zeit, wo überproduzierte Special-Effects-Filme allmählich in ihrer Attraktivität nachlassen und selbst „Mission: Impossible 3“ (fd 37 614) nicht mehr die erwarteten Umsätze einbringt, holt sich Hollywood Rat beim Fernsehen. Dort reüssieren reihenweise Serien wie „24“, „CSI“ und „Law and Order“, die kaum etwas anderes tun, als Hollywoods ureigene Domäne des B-Pictures auszubeuten. Der gute alte Thriller erlebt in diesen Tagen eine Auferstehung, an die kaum noch jemand geglaubt hätte. „The Sentinel“ ist nicht das schlechteste Exempel dieser Anbiederung ans Fernsehen. Die Bildschirm-Anleihen nehmen darin kein Ende: Der Stil entspricht bis aufs Haar der ökonomischen, aber atmosphärisch dichten Beschreibung eines Agenten-Daseins, wie es zum Beispiel seit über vier Jahre

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren