Soul Kitchen

Komödie | Deutschland 2009 | 100 Minuten

Regie: Fatih Akin

Ein griechisch stämmiger Hamburger gerät in einen Strudel verrückter Ereignisse, als sich sein bescheidenes Restaurant zum Szenetreff mausert. Die Umtriebe seines spielsüchtigen Bruders, eines Finanzhais sowie amouröse Verwicklungen dämpfen den Erfolg. "Heimatkomödie" um die Suche nach Geborgenheit in einer sich rasant verändernden urbanen Welt, der es weniger um einen Ort als um die Verwurzelung in einer Gemeinschaft und einem Lebensgefühl geht. Mit Verve und Gespür für filmischen Raum, für Musik und mitunter derbe Situationskomik rundet sich der Film zur stimmig-stimmungsvollen Feier menschlichen Zusammenhalts. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2009
Regie
Fatih Akin
Buch
Fatih Akin · Adam Bousdoukos
Kamera
Rainer Klausmann
Musik
Klaus Maeck
Schnitt
Andrew Bird
Darsteller
Adam Bousdoukos (Zinos Kazantsakis) · Moritz Bleibtreu (Illias Kazantsakis) · Birol Ünel (Koch Shayn Weiss) · Anna Bederke (Lucia Faust) · Pheline Roggan (Nadine)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion
Bereits vor mehr als 40 Jahren sangen die „Doors“ von der „Seelenküche“: „Let me sleep all night in your soul kitchen. Warm my mind near your gentle stove.“ Nun rücken Fatih Akin und seine Film-Freunde am „freundlichen (Küchen-)Herd“ zusammen, um in einer heruntergekommenen Industriehalle im Hamburger Elbinsel-Vorort Wilhelmsburg einen kinomagischen Zufluchtsort zu finden – ein Stück Heimat in ungastlichen Zeiten, eine Heimat, die nicht als national definierten Ort, sondern eher als metaphysischen Zustand verstanden wird, als ein harmonisches Lebensgefühl, das sich in gemeinsamem Essen und Trinken, Feiern und Tanzen, besonders auch in gemeinsam erlebter Musik ausdrückt. Dafür eine Geschichte und vor allem eine angemessene filmische Form zu finden, sollte für Fatih Akin eine Erholung werden, angesichts der existenziellen Themen seiner Trilogie über Liebe, Tod und T

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren