Simon (2011)

Drama | Deutschland/Schweden 2011 | 121 Minuten

Regie: Lisa Ohlin

Der Sohn eines Handwerkers in Südschweden lernt am Vorabend des Zweiten Weltkriegs durch den vor den Nazis geflüchteten jüdischen Vater eines Schulfreundes Bildung und Kunst kennen. Als er Jahre später erfährt, dass er adoptiert wurde und der Sprössling eines deutschen Violinisten ist, sucht er in Berlin nach seinem leiblichen Vater. Kongeniale Romanverfilmung, in der es neben der zeitlichen Verankerung im Zweiten Weltkrieg um Identität, Herkunft und Vaterfiguren geht. Hervorragend gespielt, vorzüglich in der Kameraarbeit. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SIMON OCH EKARNA
Produktionsland
Deutschland/Schweden
Produktionsjahr
2011
Regie
Lisa Ohlin
Buch
Marnie Blok
Kamera
Dan Laustsen
Musik
Annette Focks
Schnitt
Kasper Leick · Michal Leszczylowski
Darsteller
Bill Skarsgård (Simon Larsson) · Jonatan S. Wächter (junger Simon) · Helen Sjöholm (Karin Larsson) · Stefan Gödicke (Erik Larsson) · Jan Josef Liefers (Ruben Lentov)
Länge
121 Minuten
Kinostart
28.06.2012
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 swe./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Südschweden 1939, kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Der kleine Simon lebt mit seinen Eltern Erik und Karin auf einem Hof an der Küste vor Göteborg. Meistens sitzt er mit einem Buch in der Baumkrone einer knorrigen Eiche – sehr zum Unwillen seines Vaters, eines bodenständigen Handwerkers. Karin dagegen hat Verständnis für Simons Wissensdurst und überredet ihren Mann, ihn auf eine höhere Schule in Göteborg zu schicken. Hier freundet sich der Bub mit Isak an, dem Sohn des reichen und gebildeten Buchhändlers Ruben Lentov. Die Lentovs sind aus Nazi-Deutschland geflohen und haben sich in Schweden eine neue Existenz aufgebaut. Unter ihrem Einfluss lernt Simon eine andere, aufregende Welt kennen: Luxus, Bildung, Konzerte, B

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren