Der verlorene Bruder

Drama | Deutschland 2015 | 89 Minuten

Regie: Matti Geschonneck

Eine glücklich verheiratete Frau leidet als Kriegsflüchtling immer noch unter dem Trauma, ihr Baby auf der Flucht verloren zu haben. Als sie erfährt, dass in der fraglichen Zeit ein Findelkind unter der Nummer 2307 registriert wurde, klammert sie sich an die Hoffnung, das Kind doch noch finden zu können. Ganz zum Leidwesen ihres erwachsenen Sohns, der unter chronischen Minderwertigkeitskomplexen leidet. Glaubwürdiges (Fernseh-)Drama, das subtil die Leiden der Generation von Kriegsflüchtlingen und ihren Nachkommen anspricht. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Matti Geschonneck
Buch
Ruth Toma
Kamera
Theo Bierkens
Musik
Sebastian Pille
Schnitt
Eva Schnare
Darsteller
Noah Kraus (Max Blaschke) · Katharina Lorenz (Elisabeth Blaschke) · Charly Hübner (Ludwig Blaschke) · Matthias Matschke (Polizist Frank Rudolf) · Flora Li Thiemann (Milli)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren