The Mechanic: Resurrection

4K UHD. | Frankreich/USA 2016 | Kino: 98 DVD: 94 (= BD: 98) & 93 (= BD: 97) Minuten

Regie: Dennis Gansel

Der Auftragskiller Arthur Bishop wird unsanft aus dem Ruhestand auf seinem Hausboot in Rio de Janeiro geholt, um für einen Gangster drei Menschen aus dem Weg zu räumen. Unattraktive Fortsetzung des gewalttätigen Actionfilms "The Mechanic" (2013) von Simon West. Der nur in wenigen Momenten solide, ansonsten aber ohne jedes Interesse an den figurenpsychologischen Feinheiten und Traditionen des Subgenres inszenierte Thriller zelebriert bildgewaltig Landschaften und pompöse Architektur, ohne auch nur ansatzweise eine stringente und übergreifende Geschichte zu erzählen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MECHANIC 2: RESURRECTION
Produktionsland
Frankreich/USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Dennis Gansel
Buch
Philip Shelby · Tony Mosher · Rachel Long · Brian Pittman
Kamera
Daniel Gottschalk
Musik
Mark Isham
Schnitt
Ueli Christen · Michael J. Duthie · Todd E. Miller
Darsteller
Jason Statham (Arthur Bishop) · Jessica Alba (Gina) · Tommy Lee Jones (Max Adams) · Michelle Yeoh (Mae) · Sam Hazeldine (Riah Crain)
Länge
Kino: 98 DVD: 94 (= BD: 98) & 93 (= BD: 97) Minuten
Kinostart
25.08.2016
Fsk
ab 16; f (DVD: ab 16 & ab 12)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
4K UHD. | Actionfilm | Thriller

Heimkino

Die Extras der BD umfassen u.a. anderem die Featurette "Mark Isham: Filmmusik für Actionfilme" (9 Min.)

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nein, hier ist nichts mehr so wie früher. Die sichtbar schwüle, goldbraune und doch seltsam austauschbare Topografie von New Orleans hat Arthur Bishop hinter sich gelassen, sein Leben als Auftragskiller sowieso. Stattdessen hat er es sich auf einem Hausboot vor Rio de Janeiro gemütlich gemacht. Seine Schallplatten liebt er immer noch, wobei Schuberts Klaviertrio nun stampfend-poppigen Beats weichen musste. Bishop erholt Herz und Seele am Zuckerhut, wo doch sonst die Einsamkeit die melancholische Grundierung des Kino-Archetypen ist, den er verkörpert, den des Berufskillers als Antiheld. Dieser macht sich im „The Mechanic“-

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren